Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Infoveranstaltung in Wrestedt – Glasfaserausbau im Landkreis Uelzen – Ist Wrestedt zukünftig unterversorgt? Es muss jetzt gehandelt werden.

8. August 2017 um 20:00 - 22:00

Liebe Nachbarn in Wrestedt, Stederdorf und Niendorf II,

in den letzten Tagen und Wochen habt ihr von verschiedenen Stellen Informationen zu Ausbau des Glasfasernetzes im Landkreis Uelzen erhalten. Noch bis zum 30. September 2017 müssen mindestens 60 % aller unterversorgen Haushalte mit der LüneCom, dem Pächter des Landkreisnetzes, einen Vorvertrag abschließen, damit ab 2018 der Glasfaserausbau beginnen kann. Alle Hausbesitzer, die sich jetzt für einen Anschluss entscheiden, erhalten einen kostenlosen Hausanschluss und sparen somit rund 1.700 EUR Anschlusskosten. So weit…so gut. Sollte also diese Quote zustande kommen, wird in den in der Karte (Rückseite) weißen Flächen der Ausbau des schnellen Internets durchgeführt.

 

Der Karte könnt ihr jedoch auch entnehmen, dass große Teile von Wrestedt, Stederdorf und Niendorf II nicht als weißer (also unterversorgter Fleck), sondern als schwarzer Fleck gekennzeichnet sind. Diese schwarzen Bereiche werden bei dem Ausbau nicht berücksichtigt, da sie durch die aktuellen Anbieter wie z. B. Telekom oder Vodafone (Kabelanschluss) ausreichend versorgt sind. Unsere Straße gehört zu diesen Bereichen. Was heutzutage „ausreichend“ ist, da hat jeder von Euch sicherlich eine eigene Meinung. In naher Zukunft wird sich der Bedarf an Bandbreiten und vor allem schnellen Reaktionszeiten aber deutlich erhöhen, so dass die aktuellen Anschlüsse nicht mehr ausreichend sein werden. Denkt dabei einfach mal an die rasante Entwicklung von Smartphones, die es 2006 noch nicht einmal gab und heute hat fast jeder so ein Gerät in der Tasche!

 Im Ergebnis werden also nach dem geglückten Ausbau der weißen Bereiche mit dem Glasfasernetz die schwarzen Bereiche deutlich unterversorgt sein. Und das sind dann 90% der Wrestedter und Stederdorfer Bevölkerung. Wir werden – wie bisher auch – davon abhängig sein, dass die bisherigen Anbieter ihre eigenen Netze weiter ausbauen. Wann dies sein wird und mit welchen Kosten der Ausbau dann für uns verbunden sein wird, ist derzeit nicht absehbar. Und ob wir dann eine Glasfaser bis ins Haus bekommen ist ebenfalls nicht sichergestellt!

Wer mit dieser Zukunftsprognose genauso wenig einverstanden ist, wie ich, der sollte jetzt etwas dagegen tun.

Aber was können wir tun?

 Wir wollen zeigen, dass wir uns mit der geplanten Ausbausituation „nur“ der weißen Flecken nicht zufrieden sind, sondern schon jetzt im Rahmen des Ausbaus mit versorgt werden wollen. Dies kann uns durch Interessenbekundungen gelingen.

 Jeder, der sich also grundsätzlich dafür einsetzen möchte, dass auch der Ausbau der schwarzen Flecken erfolgt, sollte das „Vorvertragsformular“ ausfüllen und entweder bei den Informationsveranstaltungen (Termine: http://dorfleben-wrestedt.de/events/), direkt bei der Gemeinde oder der LüneCom abgeben. Dazu können die gängigen Antragsformulare des Anbieters LüneCom genutzt werden.

 Durch den Vorvertrag geht ihr noch keine Verpflichtung ein, es signalisiert lediglich Euer Interesse an einem Glasfaser-Anschluss !

 Wer jetzt der Meinung ist, er möchte noch mehr erfahren, dem bieten wir diese  zusätzliche Informationsveranstaltung an. Dort wird Andreas Forke einen kurzen Vortrag zum Thema Glasfaser halten. Weiterhin bieten wir die Möglichkeit des gemeinsamen Austausches und haben natürlich auch die Antragsformulare dabei, die dann bei Interesse gleich ausgefüllt und abgegeben werden können. Bitte informiert auch eure Freunde und Nachbarn, es sind genügend Plätze vorhanden. Super wäre es, wenn sich auf der Veranstaltung Multiplikatoren finden, die jeweils Ihre Straße mit den Formularen und den notwendigen Informationen versorgen.

Die Vorverträge werden von der LüneCom dann zunächst gesammelt und ausgewertet. In einem zweiten Schritt wird geschaut, wo man möglichst viele Anschlüsse kostengünstig herstellen kann. Jeder Antragsteller erhält anschließend von der LüneCom ein verbindliches Angebot per Post. Erst wenn euch das Angebot vorliegt, müsst ihr entscheiden, ob ihr den Glasfaser-Anschluss haben wollt oder nicht. 

 Sollte auf diese Weise aus den schwarzen Gebieten ein deutliches Interesse am Breitbandausbau deutlich gemacht werden können, ist es nicht ausgeschlossen, dass der Ausbau auch zeitnah erfolgt. Und wenn der Ausbau gleichzeitig mit den weißen Gebieten erfolgt, kann sich das auch kostenmäßig sicherlich nur positiv für jeden auswirken.

 Eine Garantie, dass wir den Ausbau dann auch sicher bekommen gibt es leider nicht, aber wir setzen damit ein Zeichen und es erhöht die Wahrscheinlichkeit schon deutlich.

Wir haben jetzt die Möglichkeit das Motto unseres Vereins: „Gemeinsam etwas bewegen…!“ unter Beweis zu stellen. Dafür sind wir aber auf die Mithilfe jedes Einzelnen angewiesen.

Details

Datum:
8. August 2017
Zeit:
20:00 - 22:00

Veranstalter

Dorfleben Wrestedt e.V.
Telefon:
05802 / 970 980
E-Mail:
info@dorfleben-wrestedt.de
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Wrestedter Marktscheune
Katerburg 3
Wrestedt, 29559 Deutschland
Google Karte anzeigen

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: