1 Gedanke zu „Dorfleben Wrestedt setzt sich für optimalen Lärmschutz ein

  1. Liebe Leute, weilte am Wochenende bei meinen Eltern in Wrestedt. Nutze dabei seit Jahren die ausgezeichnete und schnelle Bahnverbindung von Berlin nach Stederdorf (2,5 Stunden – mit IC und RE). Las in der AZ von Eurem Einsatz zum Lärmschutz beim Streckenausbau. Dafür lohnt sich das Engagement. Doch setzt Euch bitte auch für den Erhalt der Haltestellen Stederdorf und Wieren ein. Manch eine Kommune würde sich nach so einer hervorragenden Bahnanbindung nur zu sehnen. In meiner Jugend in den 70er Jahren war es vor allem am Wochenende schwierig mit dem ÖPNV nach UE zu kommen und vor allem abends zurück. Dank der Amerikalinie und des Erixx ist das heutzutage kein Problem mehr. Schön wäre es für Eure Dorfaktivitäten auch, dafür zu sorgen, dass so eine gelungene Tafel mit Wanderwegen, wie sie vor dem Rathaus steht, auch am Bhf. Stederdorf aufgestellt wird. Da gehört sie auch viel besser hin. Schaut Euch das mal am Bhf. Soltendieck an! Bin in meiner Freizeit als Wanderleiter tätig. Wir unternehmen regelmäßig Tagesausflüge von Berlin aus und nutzten bereits mehrfach die Haltestellen im Bereich der Gemeinde Wrestedt/SG Aue zu touristisch interessanten Zielen (Hundertwasserbahnhof, Esterholzer Schleuse, Wierener Berge, Handwerksmuseum Suhlendorf). Hoffentlich bleiben die Halte auch nach dem Streckenausbau erhalten! Wünsche viel Erfolg bei Eurer Arbeit und grüße aus Berlin – Gerhard Meier

Kommentare sind geschlossen.