Alle Beiträge von Markus Nieber

Kleiderspenden für ein radfahrerfreundliches Wrestedt

Dorfleben Wrestedt nimmt wieder an der Aktion des Versandhauses Otto „Platz schaffen mit Herz“ teil. Ihr erinnert euch: Wie hatten bereits im Frühjahr 2019 und im Sommer 2020 an dieser Aktion teilgenommen und mit eurer Hilfe jeweils 1.000 € für den Erhalt unserer Buhr´schen Wiese und für den Herbstmarkt erkleidert.
In der neuen Votingrunde, die am 4. August 2021 beginnt, wollen wir Spenden sammeln, um ein radfahrerfreundliches Wrestedt mitzugestalten. Wir wir uns das vorstellen, könnt ihr hier lesen.

Diesmal werden 50.000 € an die 100 Bestplatzierten vergeben, dass bedeutet, dass uns eine Spende in Höhe von 500 € winkt.
Jeder kann mitmachen und uns helfen, die 500 € zu gewinnen. Und so geht es:

Wir freuen uns über jede Stimme, die für unser Projekt abgegeben wird.

Du hast keinen Computer oder keine Möglichkeit, den Versand deines Paketes selbst zu übernehmen? Kein Problem. Du kannst dein fertig gepacktes Paket (bitte im Karton, keine Säcke oder Tüten) auch bei einem Vorstandsmitglied abgeben, wir übernehmen dann den Versand für dich.

Viel Spaß beim Entrümpeln deines Kleiderschranks wünscht dir dein

Dorfleben Wrestedt e.V.

Patenschaften für ein schöneres Ortsbild

Bereits seit 2016 kümmern sich in Wrestedt, Stederdorf und Nettelkamp ehrenamtliche Papierkorbpaten um die Leerung von auf öffentlichen Gebiet aufgestellten Abfallkörben. Insgesamt 10 Papierkörbe konnten so aufgestellt werden und werden regelmäßig je nach Bedarf geleert. Den Abfall entsorgen die Paten dann bei sich privat zuHause in den eigenen Restmüllbehälter. Vielen Dank und unsere Papierkorbpaten, die jetzt bereits seit mehreren Jahren kontinuierlich und zuverlässig die Aufgabe übernehmen, die maßgeblich zu unserem schönen Ortsbild beiträgt, da Abfälle dort und nicht in die Natur oder auf die Straße entsorgt werden.

Die Paten beobachten, dass auch die Entsorgung von „Hundekotbeuteln“ in die Papierkörbe in der letzten Zeit deutlich zugenommen hat. Das ist natürlich einerseits sehr erfreulich und spricht auch für unsere rücksichtsvollen Hundebesitzer in den Ortschaften, die die Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner nicht „liegen“ lassen, sondern entsorgen möchten.

Anderseits ist ein mit Hundekotbeuteln gefüllter Papierkorb für die Paten eine oftmals fast unzumutbare Herausforderung, da wir keine professionelle Ausstattung für die Leerung haben. Weiterhin müssen die Paten die Beutel (inkl. der Gerüche) dann in ihrer privaten Restmülltonne bis zur nächsten Leerung zwischenlagern, was insbesondere jetzt im Sommer bei den steigenden Temperaturen eine wirklich geruchliche Zumutung ist.

Wir möchten aus diesem Grunde an alle Hundebesitzer und Gassigeher appellieren, die Hundekotbeutel doch bitte selbst zu Hause in den eigenen Restmüllbehälter zu entsorgen.
Die Papierkorbpaten werden es euch und euren Vierbeinern danken.

Heute Dorfflohmarkt in Wrestedt und Stederdorf

Heute ab 10.00 Uhr warten in Wrestedt und Stederdorf über 130 Flohmarktstände auch Besucher. Wir sind gespannt, ob es jemanden gibt, der er schafft, alle Stände zu besuchen.

Besucher auch aus anderen Dörfern sind herzlich eingeladen den heutigen Tag bei uns mit stöbern, feilschen und kaufen zu verbringen. Es ist für jeden etwas dabei!

Damit es in den Straßen nicht zu eng wird, empfehlen wir entweder mit dem Fahhrad zu kommen oder die Autos auf den ausgewiesenen Parkplätzen am Rathaus oder der Turnhalle abzustellen und von dort auf Erkundungstour zu gehen.

Bei großen Durst kann an drei Stellen Energie getankt werden: Am Weinberg 2 in Wrestedt sowie in der Bahnhofstraße 84 in Stederdorf gibt es Erfrischungsgetränke. Kaffee kann man in der Uelzener Straße 4 in Wrestedt bekommen. Der Erlös des Getränkeverkaufs kommt Dorfleben Wrestedt zugute.

Wir wünschen allen Standbetreibern und Besuchern eine tollen und erfolgreichen Tag mit netten Gesprächen und viel Umsatz!

Euer Dorfleben Wrestedt Vorstand

Dorfflohmarkt mit über 130 Ständen

Der Wrestedter und Stederdorfer Dorfflohmarkt wird am 05.06.2021 mit über 130 Ständen stattfinden. Wir sind total begeistert über den großen Zuspruch und freuen uns auf ein tolles Event in unseren Dörfern.

Die Vorbereitungen laufen jetzt auf Hochtouren, damit der Flohmarkt auch unter den zwar gelockerten aber immer noch wichtigen Corona-Schutzmaßnahmen stattfinden kann.

Am Donnerstag, den 3. Juni können von 17.00 bis 19.00 Uhr alle Standbetreiber sich die wichtigen Hygienevorschriften und das Hygienekonzept zum Aushängen bei Melanie Schabert (Uelzener Straße 4 in Wrestedt) oder Nele Matschek (Bahnhofstraße 84 in Stederdorf) abholen. Der Aushang der Vorschriften ist an jedem Stand verpflichtend!

Die Karte mit den Ständen werden wir am Donnerstag auch mit an die Standbetreiber verteilen, damit diese an den Ständen für die Besucher ausgelegt werden können. Bitte habt Verständnis dafür, dass wir die Karte erst am Tage des Flohmarktes öffentlich bekanntgeben, wir wollen vermeiden, dass schon am Vortag oder am frühen Morgen sogenannte „Flohmarkttouristen“ im Ort unterwegs sind. Das hat beim letzten Flohmarkt doch für einige Unruhe gesorgt.

Wir freuen uns auf einen tollen Tag und hoffen auf gutes Wetter und viele Besucher.

Wir würden uns auch sehr freuen, wenn ihr uns Fotos mit Impressionen vom Flohmarkt an info@dorfleben-wrestedt senden könnten, wir werden daraus eine schöne Diashow oder Collage machen, damit der Tag noch lange in Erinnerung bleibt.

Viele Grüße
euer Vereinsvorstand
Melanie, Nele, Berit und Markus

„Bahn-Sinn“ für Wrestedt und Stederdorf?

Die Bahn plant den zweigleisigen Ausbau der Strecke Uelzen–Stendal. Auch und insbesondere die Stederdorfer Anwohner an der Bahnlinie werden direkt von dem Ausbau betroffen sein. Zusätzlich werden deutlich verlängerte Schrankenschließzeiten den Verkehr zwischen Wrestedt und Stederdorf deutlich beeinträchtigen.

Dorfleben Wrestedt bemüht sich gemeinsam mit Wieren 2030 darum, dass die Belange der Bürger und Anwohner nicht unter den Tisch gekehrt werden.

Viele Fragen sind jedoch noch offen:
Wie wird die Erreichbarkeit des Stederdorfer Bahnhofes für Reisende aus Richtung Wrestedt gesichert?
Welcher Erschütterungsschutz ist für die Anwohner vorgesehen?
Wie wird Lärmschutz realisiert? Was wird gegen die zu befürchtende Beschattung der Grundstücke durch Lärmschutzwände getan?
Wie ist die Prognose der Zugzahlen?
Gibt es unterschiedliche Lärm-/Erschütterungsschutzmaßnahmen in reinen Wohngebieten und Mischgebieten?

Die Bahn bietet jetzt für alle Interessierten und Anwohner eine Online- Informationsveranstaltung an. Der Streckenabschnitt von der Landesgrenze bis Uelzen wird am 10. Juni ab 18.00 Uhr behandelt.

Das ist eine gute Möglichkeit für alle Stederdorfer und Wrestedter Flagge zu zeigen. Wir werden und wollen den Ausbau der Strecke nicht verhindern können. Es sollte jedoch versucht werden, den bestmöglichen Lärm- und Erschütterunsgschutz für die Anwohner und eine weiterhin gute Erreichbarkeit unserer Ortschaften zu erreichen. Deshalb unsere Bitte: Nehmt an dieser Veranstaltung teil und stellt dort eure (auch kritischen) Fragen. Nur gemeinsam können wir das Beste für Wrestedt und Stederdorf erreichen.

Oster-Überraschung

Liebes Dorfleben, der Wrestedter Osterhase hat für euch und vor allem unsere Dorfleben-Kinder auf der Streuobswiese „Buhr´sche Wiese“ zehn Ostereier mit tollen Fragen rund um das Osterfest versteckt.
Nutzt doch euren Osterspaziergang für einen Besuch auf der Wiese und lernt etwas über Ostern.

Ihr könnt die Eier suchen und die Fragen beantworten. Und habt ihr alles gewusst? Prima!

Viel Spaß beim suchen und beantworten und schöne Ostern wünscht euch euer Dorleben-Vorstand

Melanie,
Markus,
Berit und
Nele.

Wasser marsch…

Noch sieht es auf der Buhr‘schen Wiese noch etwas trist aus. Aber: Die Natur steht in den Startlöchern. Die Pumpe zum wässern der Bäume ist wieder in Betrieb…die Kannen wieder vor Ort. Der Frühling kann kommen!

Wiesenpanorama
Wasser marsch!